FDP-Alfter

Waldschule Witterschlick

Förderschulen sind wichtige Partner bei der Inklusion

Die Walschule Alfter in Witterschlick feierte am 4. Juni ihr Schulfest. Aus diesem Anlass wurde die neu errichtete Seilbahn eingeweiht. Einen Großteil der Kosten übernahm der Rhein-Sieg-Kreis. Für diese Förderung hatte sich die FDP-Kreistagsabgeordnete Nicole Westig mit Nachdruck eingesetzt. Weitere Unterstützung kam von „AXA von Herz zu Herz“ und der Kreissparkasse Köln.

Übergabe der Seilbahn.
Übergabe der Seilbahn.

Von links: Verena Ruppert Filialdirektorin KSK), ein Schüler der Waldschule, Katharina Euskirchen (stv. Filialdirektorin KSK, Nicole Westig, Bernhard Heitzer

Anlässlich des Schulfestes machte Nicole Westig deutlich, dass aus der Sicht der FDP-Kreistagsfraktion die Förderschulen im Rhein-Sieg-Kreis weiterhin wichtige für die Inklusion von Schülern mit Behinderungen und ein unverzichtbarer Baustein des Schulsystems sind. (hier der volle Wortlauf) Die steigenden Schülerzahlen der Waldschule zeigten, so Bernhard Heitzer, Vorsitzender der FDP-Alfter, welche Wertschätzung die Waldschule habe.

Buschkauler Feld

Erfolgreiche Initiative der FDP

Zur Beratung des TOP „Buschkauler Feld“ im Gemeindeentwicklungsausschuss am 2. Juni hatte die FDP den Antrag gestellt, das Plangebiet in Abschnitte einzuteilen, die gestaffelt nach und nach realisiert werden können.
( Der Antrag)

Neues Bild
Neues Bild
Zur Begründung hat sie darauf hingewiesen, dass das Plangebiet gemessen an Größe und Struktur der Gemeinde Alfter und der Ortschaft Witterschlick außerordentlich groß ist. Deshalb, so Paul Breloh, sei es aus vielerlei Gründen wichtig und vernünftig, die Bebauung zeitlich deutlich zu strecken. Auf der Grundlage der Abschnittsbildung könne zunächst eine Teilbebauung des Buschkauler Feldes in Angriff genommen werden. Auf der Grundlage eines Rahmenplans, der die verkehrliche Erschließung durch Straßen und Wege und die Entwässerung festlegt und der zunächst zu verabschieden sei, könne dann später über die Bebauung weiterer Abschnitte entschieden werden.

Der FDP-Antrag wurde vom Ausschuss voll aufgegriffen und hat Eingang in die Beschlüsse des Gemeindeentwicklungsausschusses gefunden.

Im Ausschuss hat Paul Breloh auf technische Probleme der Entwässerung hingewiesen, die nach seiner Auffassung auch noch zu Änderungen in Grundzügen der Planung führen könnten. Deshalb sei jetzt die vom Ausschuss beschlossene Beteiligung der Träger öffentlicher Belange von besonderer Wichtigkeit.

Südtagente

Kreistag fordert Höherstufung

Friedrich-Wilhelm Kuhlmann
Friedrich-Wilhelm Kuhlmann
Auf Antrag der FDP hat der Verkehrsausschuss des Rhein-Sieg-Kreises der Höherstufung der Südtangente in die Kategorie „Vordringlicher Bedarf mit Planungsrecht“ mehrheitlich zugestimmt.
Dazu der FDP-Kreistagsabgeordnete Dr. Friedrich-Wilhelm Kuhlmann aus Alfter: "Durch die Südtangente kann die Verkehrsbelastung im Autobahn- und Straßennetz von Bonn, dem südlichen Rhein-Sieg-Kreis und Sankt Augustin erheblich reduziert werden. Diese Entlastung führt gleichzeitig zu weniger Lärm und Abgasen und ist somit gut für Mensch und Natur."

Rainer Irlenkaeuser

Auf dem Kreisparteitag am 13. Februar in Eitorf wurde Rainer Irlenkaeuser aus Alfter für 40 Jahre Mitgliedschaft in der FDP vom Kreisvorsitzenden Jürgen Peter geehrt.
Besonders gewürdigt wurde das Engagement von Irlenkaeuser sowohl auf der komunalen Ebene wie auch auf Landes- und Bundesebene. Er war viele Jahre Vorsitzender des Ortsverbandes Alfter, Mitglied im Rat der Gemeinde Alfter und Sachkundiger Bürger in Ausschüssen des Rates. Sein besonderes Anliegen ist die Sozialpolitik. Nach wie vor ist er Mitglied in den Fachausschüssen Sozialpolitik des Landesverbandes und des Bundesverbandes.
links: Rainer Irlenkaeuseer, rechts: Jürgen Peter, Kreisvorsitzender
links: Rainer Irlenkaeuseer, rechts: Jürgen Peter, Kreisvorsitzender

EU-Ausstieg der Briten

Die Europäische Union bedarf einer inneren Reform

Als Hauptgrund für den Brexit sieht Wolfgang Kubicki die britische Frustration über eine abgehobene politische Kultur und intransparente Entscheidungsprozesse in Brüssel. Aus seiner Sicht ein klarer Anstoß für Reformen. "So schmerzhaft die Entscheidung ...

Graf Lambsdorff: Verheimlichung von Informationen unverantwortlicher Fehler

A. G. Lambsdorff
Die Bundesregierung wusste vor dem Abschuss des malaysischen Flugzeugs über der Ostukraine vom Risiko, warnte aber nicht davor. FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Graf Lambsdorff bezeichnete die Verheimlichung hochkritischer Sicherheitsinformation als „einen gefährlichen und unverantwortlichen Fehler“. Beim Absturz des Flugzeugs am 17. Juli 2014 im Osten der Ukraine kamen 298 Menschen ums Leben.

Gastbeitrag

Fünf Schritte für ein #NEUropa

Nach dem Brexit-Votum steht Europa unter Schock. Die Freien Demokraten sind jedoch überzeugt: Es muss jetzt gehandelt werden. Im Gastbeitrag für die "Huffington Post" legt der Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen, Konstantin Kuhle, fünf Schritte dar, ...

Lindner: Große Koalition steckt in einer Sackgasse

Christian Lindner
Sie kamen, sie sahen – und nichts. Die Spitzen der Großen Koalition trafen sich am Wochenende zum ergebnislosen Gipfel. FDP-Chef Christian Lindner fasst zusammen: „Außer Spargel nichts gewesen.“ Eigentlich sollten heikle Themen wie der Mindestlohn oder die Bund-Länder-Finanzen endlich geklärt werden. Für den Freidemokraten ist unübersehbar, dass die schwarz-rote Regierung politisch in einer Sackgasse stecke, „die mindestens einer der Partner nicht mehr ohne Gesichtsverlust verlassen kann“.

Nach dem Brexit-Votum

Europa aus der Vertrauenskrise führen

Nach dem Ausscheiden Großbritanniens aus der Europäischen Union wird Deutschland eine besondere Verantwortung zukommen, die EU zusammenzuhalten, meint Wolfgang Gerhardt, Vorstandsvorsitzender der Stiftung für die Freiheit. Das Ergebnis des Referendums ...


Druckversion Druckversion 
Suche

FDP Bundespartei

Pressemitteilungen (Fraktion NRW)

302 Found

Found

The document has moved here.

ARGUMENTE

Argumentation