FDP-Alfter

Mehr grüne Gärten durch Überzeugungsarbeit und gute Beispiele

Miriam Clemens, Vorsitzende und Spitzenkandidatin für die Kommunalwahl

Wir Freien Demokraten befürworten mehr grüne anstelle von Stein- und Schottergärten. Dieses Ziel erreichen wir langfristig nicht durch bürokratische und unzumutbare Reglementierungen, sondern durch Überzeugungsarbeit und gute Beispiele. „Wir müssen Anreize setzen. Gibt es einen besseren Anreiz als Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten zu ernten? Ganz nebenbei tut man dabei auch noch etwas für den Schutz der Artenvielfalt und das Klima“, so Miriam Clemens Vorsitzende des Ortsverbandes und Spitzenkandidatin für die Kommunalwahl.

Um ein Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger für eine umweltfreundliche Gestaltung zu fördern, müsse die Gemeinde mit gutem Beispiel voran gehen. Denn Steine und Schotter betreffen nicht nur Vorgärten in der Gemeinde, sondern ebenso öffentliche Flächen.

In einer Sitzung des Gemeindentwicklungssausschuss im Juli 2019 hat die FDP den einstimmigen Beschluss mitgetragen, dass in zukünftig aufgestellten Bebauungsplänen die Begrünung von nicht durch bauliche Anlagen genutzte Grundstücksflächen grundsätzlich zu begrünen, soweit dem andere Erfordernisse der Planung nicht entgegenstehen. Zeitgleich mit diesem Beschluss wurde die Verwaltung beauftragt, vorzeigbare Beispiele für die Begrünung von Vorgärten vorzustellen.

Eine Anwendung dieser vorgesehenen Regelung auf bestehende Bebauungspläne anzuwenden, lehnen die Freien Demokraten ab.