FDP-Alfter

Pflücken auf gemeindeeigenen Streuobstflächen

Die FDP-Fraktion im Rat der Gemeinde Alfter äußerte sich positiv zur Beantwortung ihrer Anfrage zu Streuobst auf Gemeindeflächen. „Wir freuen uns, dass die Verwaltung interessierten Bürgerinnen und Bürgern künftig auf Anfrage Flächen bzw. Standorte mitteilen wird, wo sie Obst für den Eigenbedarf von gemeindeeigenen Streuobstflächen ernten können. Das ist ein guter Schritt, um das Obst sinnvoll zu nutzen und Lebensmittelabfälle zu vermeiden“ würdigte der Fraktionsvorsitzende Albert Wulff die Antwort der Verwaltung auf die Anfrage der FDP.

Die FDP sieht Streuobstflächen als wichtige ökologische Landschaftselemente. Zugleich tragen sie zum Erhalt alter Obstsorten bei und sind damit ein wesentlicher Beitrag zur biologischen Vielfalt. In der Nutzung der Erträge sieht die FDP eine Voraussetzung, um das Verständnis der Bürgerinnen und Bürger für die Bedeutung der Streuobstflächen noch zu steigern.

Die FDP hatte in ihrer Anfrage danach gefragt, wie viele Kilometer Gemeindestraße es gibt, an denen Obstbäume stehen, wie groß sonstige gemeindeeigene Flächen sind, an bzw. auf denen Obstbäume stehen und wie das Obst dieser Bäume genutzt wird. Zugleich hatte die FDP beantragt, den Bürgerinnen und Bürgern die Nutzung des Obstes zu ermöglichen.