FDP-Alfter

Verzicht auf Infostände wegen der Corona-Epidemie

Miriam Clemens, Vorsitzende und Spitzenkandidatin für die Kommunalwahl

Die Corona Pandemie schreitet weltweit voran. Nach dem die Alfterer Liberalen seit Beginn der Pandemie bereits auf Vorstands- und Fraktionssitzungen mit örtlicher Präsenz verzichten und ausschließlich in digitalen Sitzungen arbeiten, reagiert der FDP Ortsverband Alfter nun auch in der heißen Wahlkampfphase und verzichtet auf die üblichen Infostände.

"In Anbetracht der Corona Pandemie und der erneut steigenden Fallzahlen“, so die Vorsitzende und Spitzenkandidatin der Liberalen, Miriam Clemens wollen wir ein Zeichen setzen, indem wir auf alle nicht zwingend notwendigen Veranstaltungen verzichten. Dazu zählen für uns auch die üblichen Infostände vor Supermärkten und der Haustürwahlkampf, bei dem normalerweise an den Haustüren geklingelt wird, um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen.“ Die FDP-Alfter werde ihren Wahlkampf, so Clemens weiter, auch in der heißen Phase auf Präsenz in den Sozialen Medien wie Facebook, Instagram und Co., konzentrieren und nur reine Verteilaktionen unserer Kandiatenflyer und unseres Kurzwahlprogrammes durchführen.